Willkommen

Unser Gerinnungszentrum der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Frankfurt ist ein anerkanntes „Comprehensive Care Center“ für die Behandlung der Hämophilie, des von-Willebrand-Syndroms und anderer, seltener Blutgerinnungsstörungen und Thromboseneigungen.

Als eines der größten pädiatrischen Behandlungszentren für Blutgerinnungsstörungen in Deutschland verfügen wir über eine langjährige und umfassende Erfahrung in der Betreuung von über 200 Patienten mit Hämophilie und von-Willebrand-Syndrom. Ein bedeutender Schwerpunkt unseres Zentrums besteht auch in der Abklärung unklarer Blutungsneigungen. Hierzu bieten wir das breite Spektrum der klinischen und labormedizinischen Gerinnungsdiagnostik an. Bei Verdacht auf eine Blutungsneigung können Sie gerne bei uns einen Termin vereinbaren. Ihr Kind muss nicht nüchtern zum Termin kommen, sollte aber zum Zeitpunkt der Vorstellung infektfrei sein und bestimmte Medikamente nicht einnehmen. Hierzu beraten wir Sie gerne telefonisch bei der Terminvereinbarung.

Ein weiterer Schwerpunkt unseres Zentrums besteht in der Betreuung von Kindern bis zum 18. Lebensjahr mit Thrombosen, Lungenembolien und Schlaganfällen. Dies beinhaltet sowohl die Akutversorgung der Patienten als auch die nachfolgende Betreuung mit Überwachung der blutverdünnenden Therapie zur Vermeidung von Rezidiven. Um mögliche angeborene oder erworbene Risikofaktoren für eine Thrombose oder einen Schlaganfall nachzuweisen, führen wir bei diesen Patienten ein umfangreiches Thrombophiliescreening durch. Dafür ist auch eine Nüchtern-Blutentnahme notwendig. Zum Thrombophiliescreening gehören auch die Untersuchungen auf genetische Risikofaktoren (Faktor V Leiden Mutation, Prothrombin Mutation). Die Untersuchungen des Erbgutes unterliegen strengen Richtlinien, so dass diese erst nach ausführlicher Aufklärung und Einverständniserklärung des Patienten / der Eltern durchgeführt werden darf. Das Formular der genetischen Einverständniserklärung können Sie hier herunterladen, um sich bereits vorab zu informieren. Das Thrombophiliescreening kann auch im Rahmen einer Familienabklärung bei vorliegender Häufigkeit von Thrombosen oder Infarkten sinnvoll sein oder wenn bei einem Familienmitglied eine bekannte angeborene Thrombosenneigung besteht (z.B. Protein C Mangel, Antithrombin III Mangel etc.). Sofern Sie unsicher sind, ob eine Untersuchung notwendig oder sinnvoll ist, können Sie gerne einen Gesprächstermin bei uns vereinbaren.

 

Ärztinnen und Ärzte aus der Pädiatrie und der Inneren Medizin mit der Zusatzbezeichnung Hämostaseologie im Team mit Hämophilieassistentinnen und Sozialarbeiterinnen sind für die Betreuung unserer Patienten von der Geburt bis in das Erwachsenenalter zuständig. Wir sehen einen Schwerpunkt unserer Arbeit in der intensiven und interaktiven unterstützenden Betreuung der Patienten und Familien im Umgang mit ihrer chronischen Erkrankung zur Erlangung eines unabhängigen und selbstständigen Lebens.

Über einen 24 Stunden Rufdienst ist eine hämostaseologisch erfahrene Ärztin oder Arzt unseres Zentrums jederzeit für Patienten und ärztliche Kollegen erreichbar.

Auch die Versorgung stationärer Patientinnen und Patienten mit Gerinnungsstörungen wird von uns übernommen. Als Teil eines Universitätsklinikums der Maximalversogung können wir unsere Patientinnen und Patienten auch in Zusammenarbeit mit anderen Disziplinen optimal betreuen.

 

 

Die Mitarbeiter der Ambulanz engagieren sich aktiv in Fachgesellschaften und arbeiten eng mit den Patientenorganisationen der Deutschen Hämophiliegesellschaft e.V. (DHG e.V.) und der Interessengemeinschaft Hämophiler (IGH e.V.) zusammen. Wir betreuen durch ärztliche Mitarbeiter die Kinder- und Jugendfreizeit der DHG e.V. am Edersee und mit der Interessengemeinschaft Hämophiler e.V. (IGH e.V.), sowie dem Allgemeinen Behindertertenverband Land Brandenburg e.V. (ABB e.V.) die Jugendfreizeit am Werbellinsee.

Dr. Dr. Christoph Königs ist Mitglied im Ärztlichen Beirat der Deutschen Hämophiliegesellschaft (DHG e.V.).

 

Ein Notfalldepot mit den in Deutschland am häufigsten verwendeten Faktorpräparaten ist in unserer Klinik eingerichtet und steht rund um die Uhr zur Verfügung.